Beim 2. Coaching ging es gezielt zum Problem über welches mich schon seit ein paar Jahren beschäftigt und nicht gelöst werden konnte. Wir haben gemeinsam nach den Gründen gesucht und vermutlich auch gefunden. Es gab wie beim 1. Coaching ein Aha-Erlebnis meinerseits. Ein Verstehen warum gewisse Situationen so abliefen und was wohl mein Anteil an der Sache war. Danach versuchten wir eine Änderung meines Denkmusters zu erreichen und dies mit Hilfe von Bildern die ich mir immer wieder als Unterstützung hinzuziehen kann. Ich weiss, dass es der richtige Weg ist auch wenn die tägliche Umsetzung nicht so einfach ist. Es wird Zeit brauchen und Mut diesen Weg weiter zu gehen. Ich bin sehr dankbar für Philipps Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.